Viehscheid
Abschluss des Alpsommers: Tausende Tiere im Oberallgäu ins Tal getrieben

Der Alpsommer ist mit den letzten großen Viehscheiden heuer zu Ende gegangen. Bei Sonnenschein strömten Besucher zu den Veranstaltungen in der Region, um Tieren und Alphirten einen großen Empfang zu bereiten:

Obermaiselstein: Über 1.100 Tiere wurden beim Viehscheid in Obermaiselstein ins Tal getrieben. Tausende Besucher waren gekommen, um die Herden der Alpen Grasgehren, Schwaben, Lochbach, Gund, Schönberg, Keller’s, Freiburger, Dinjörgen, Osterberg, Mittelalpe und Rohrmoos/Schattwald zu begrüßen. Nicht alle Alpen konnten heuer ein Kranzrind mit ins Tal bringen.

Immenstadt: Elf Alpen kehrten beim Viehschein von den Hängen rund um den Mittag heim: Von Immenstädter Horn, Ehrenschwang und Starkatsgund zogen sie zum Scheidplatz. Für die Älpler waren dieser Festtag und der Empfang mit den Tausenden von Menschen, die an den Straßen der Innenstadt warteten, ein würdiger Lohn ihrer Arbeit während des Alpsommers.

Mehr über die Viehscheide im Allgäu lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 23.09.2013 (Seite 38).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020