Hohenschwangau
Abistreiche gab es damals noch keine

Fast in Sichtweite zu ihrer früheren «Wirkungsstätte», dem Gymnasium Hohenschwangau, haben sich jüngst die Angehörigen des Abiturjahrgangs 1959 getroffen. 50 Jahre nach Ende ihres ersten wichtigen Lebensabschnitts.

Bei einer Bergfahrt auf die Bleckenau wurde ausgiebig über vergangene Zeiten und so manche Erlebnisse aus der Schulzeit der mittlerweile «gesetzten» Damen und Herren geplaudert. Organisator Peter Staab hatte einen dicken Ordner dabei, in dem alles Wissenswerte über die ehemaligen Klassenkameraden festgehalten ist. Zum Beispiel, welche beruflichen Werdegänge die einzelnen Abiturienten durchlaufen haben: Ärzte, Hoteliers, der Mitbesitzer eines großen und bekannten Möbelhauses in Süddeutschland, ein Biophysiker und der Chef eines der weltgrößten Sportartikelhersteller, sind unter ihnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen