Denklingen
99 Frauen aus Denklingen

Eines haben die beiden Frauen auf den ersten Blick gemeinsam: das strahlende Lächeln. Leni Waldhör und Silvia Stahl verbindet aber noch viel mehr - beide wohnen in Denklingen und sind Mitglieder im Frauenbund. Leni Waldhör war zehn Jahre lang Vorsitzende des fast 28 Jahre alten Vereins. Und Silvia Stahl - zuvor Beisitzerin - hat jetzt ihre Nachfolge in diesem Amt angetreten.

Humor und Diplomatie

Damit hat Silvia Stahl - Mutter von drei Söhnen - ab sofort das «Sagen» über 99 Denklingerinnen, die dem Frauenbund angehören. «Viel Humor, Diplomatie und immer den passenden Ton zu jeder Gelegenheit», braucht man dafür, rät Leni Waldhör ihrer jüngeren Nachfolgerin lachend.

Nicht mehr angetreten für das Amt als erste Vorsitzende ist Leni Waldhör bei der Jahresversammlung, weil sie «Jüngeren Platz machen wollte», wie sie sagt. «Ich werde bald 60, habe außerdem eine pflegebedürftige Mutter daheim und finde, es ist Zeit, jemand anderen den Vorsitz zu überlassen - auch, wenn es für mich eine furchtbar schöne Zeit war.»

Stolz und froh blickt Waldhör, die seit 18 Jahren Mitglied im Denklinger Frauenbund ist, auf große Veranstaltungen des Vereins wie die erfolgreichen «Bunten Abende» mit Hunderten von Besuchern zurück. Oder auf die jährlichen Weihnachtsbasare, für die die Frauen immer viele Wochen basteln. Die Zusammenarbeit mit der Kirche und Pfarrer Oliver Grimm sei ein echter Glücksfall - gerne spenden die Frauen, zum Beispiel auch demnächst für die Kirchenrenovierung. «Der Pfarrer hat mal zu uns gesagt: Ohne Frauenbund wär ich ein armer Hund.», erzählt Leni Waldhör lachend.

Das Einzige, das Silvia Stahl als Vorsitzende ändern möchte: «Es wäre schön, wenn wir einige jüngere Frauen dazubekommen würden, damit es weitergeht - bei den Frauen zwischen 40 und 55 herrscht eine richtige Flaute.»

Der Vorstand des Denklinger Frauenbunds nach den Neuwahlen: Vorsitzende Silvia Stahl, Zweite Vorsitzende Sieglinde Ahmon, Kassiererin Angelika Schaur, Beisitzer: Manuela Ahmon, Heidi Braunegger, Rosi Schnürch, Birgit Karg, Hilde Ried und Michaela Martin.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019