Coronavirus
900 Freiwillige wollen dem Klinikverbund Allgäu helfen

Zurzeit finden in den Kliniken auch interne Fortbildungen für Pflegekräfte statt. Die Mitarbeiter lernen zum Beispiel, wie eine Beatmungsmaschine auf der Intensivstation bedient wird.
  • Zurzeit finden in den Kliniken auch interne Fortbildungen für Pflegekräfte statt. Die Mitarbeiter lernen zum Beispiel, wie eine Beatmungsmaschine auf der Intensivstation bedient wird.
  • Foto: Jens Büttner (dpa)
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Um personell für die Corona-Krise gerüstet zu sein, haben die Allgäuer Kliniken einen Aufruf nach freiwilligen Helfern gestartet. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) jetzt berichtet, haben sich deshalb allein beim Klinikverbund Allgäu 900 Freiwillige gemeldet. Zum Verbund gehören die Krankenhäuser in Kempten, Immenstadt, Sonthofen, Oberstdorf, Ottobeuren und Mindelheim. Zusätzlich haben weitere 150 Personen ihre Hilfe beim Memminger Klinikum angeboten.

"Wir sind begeistert, weil sich so viele Menschen gemeldet haben“, sagt Andreas Ruland, Geschäftsführer des Klinikverbundes gegenüber der AZ. „Würden wir schlagartig viele Patienten bekommen, wäre unser derzeitig vorhandenes Personal überfordert.“ Auch wenn die Kliniken derzeit nur zu 40 Prozent ausgelastet sind, will der Verbund vorbereitet sein. 

Momentan werde geprüft, wie man die Freiwilligen einsetzen könne, so Ruland. Von den Freiwilligen haben laut AZ 250 einen medizinischen Hintergrund, sind also beispielsweise Ärzte oder Pfleger im Ruhestand. Allerdings brauchen die Krankenhäuser nicht nur medizinisches Personal. So müssten auch die Stationen beliefert werden, meint Ruland. Außerdem brauche es auch bei der Essensausgabe Mitarbeiter. 

Wer dem Klinikverbund helfen möchte, kann auf der Seite www.kv-keoa.de/ueber-uns/corona-freiwilliger-helfer/ einen Anmeldebogen ausfüllen.

Allgäuer Kliniken suchen nach freiwilligen Helfern: Hilfe auch ohne medizinische Ausbildung möglich

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 07.04.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen