Kempten
8,4 Millionen für Allgäuer Moore und den Klimaschutz

Mit 8,4 Millionen Euro wird das Naturschutzprojekt Allgäuer Moorallianz in den nächsten zehn Jahren gefördert. Heute fällt der offizielle Startschuss, denn der bayerische Umweltminister Marcel Huber übergibt den Förderbescheid.

Projektleiter Günter Riegel: "Moore sind ein fester Bestandteil der Allgäuer Landschaft. Außerdem tummelt sich hier eine große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Ein zweiter Faktor ist der Beitrag zum Klimaschutz: In Mooren ist viel Kohlenstoff gespeichert, der letztlich zur Entlastung des Klimas beiträgt."

Die Planungsphase dauerte rund drei Jahre. In der nächsten Zeit sollen die entwässerten Hochmoore wieder vernetzt werden. Diese erstrecken sich vom Bannwaldsee im Ostallgäu bis in den Wirlinger Wald.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen