Vermisst
79-Jähriger Kaufbeurer nach 13-stündiger Suchaktion gefunden

Eine große Suchaktion löste ein 79-Jähriger, der an Demenz leidet, am Montag aus. Nach einer 13-stündigen, groß angelegten Suchaktion wurde er weitgehend wohlbehalten gefunden und mit Verdacht auf eine Unterkühlung medizinisch versorgt.

Gegen 16.40 Uhr verständigte eine 77-Jährige aus Neugablonz die Polizei, dass ihr demenzkranker Ehemann seit 16 Uhr verschwunden sei und sie ihn nicht mehr finden könne. Es stand zu befürchten, dass der 79-Jährige hilflos und ziellos umherirrt.

Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West alarmierte daher ein Großaufgebot für die Suche. Neben einem Polizeihubschrauber, Diensthundeführern, den Einsatzkräften der Inspektion Kaufbeuren sowie Beamten des Einsatzzuges der Inspektion Kempten wurde auch ein Personensuchhund angefordert. Am Morgen um 5.44 Uhr wurde der Vermisste schließlich in einem Garten im Norden von Neugablonz entdeckt.

Den ganzen Bericht über die Suchaktion finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 06.11.2013 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen