Volkszählung
6500 Kemptener werden befragt

Im Mai findet in Deutschland eine Volkszählung statt. Für den so genannten Zensus werden zehn Prozent der Bürger befragt, zudem werden Fragebögen an über 17 Millionen Eigentümer von Häusern und Wohnungen verschickt. Auch viele Kemptener werden im Mai Auskunft geben müssen - 6500 Haushalte werden laut Silke Gänßlen von der Stadtverwaltung befragt. Derzeit werden (wie berichtet) die 100 Interviewer ausgewählt, die die Befragungen in Kempten durchführen sollen.

Das entscheidet der Zufall. Laut Silke Gänßlen wählt das Landesamt für Statistik die Adressen nach dem Zufallsprinzip aus.

Muss man Auskunft geben? Ja, es besteht eine gesetzlich vorgeschriebene Auskunftspflicht.

Wie geht es dann weiter? Die Interviewer, die in den nächsten Monaten von der Stadt geschult werden, bekommen Haushalte für die Befragung zugeteilt. Bei einer «Vorbegehung», so Gänßlen, werfen sie eine Benachrichtigung in den Briefkasten und kündigen den genauen Befragungstermin an.

Per Internet gehts auch

Am Termin keine Zeit? «Auf den Benachrichtigungen ist immer auch die Telefonnummer des Interviewers angegeben», erklärt Gänßlen. So könne man einen Termin ausmachen - möglich seien diese auch am Wochenende. Bei akuten Terminschwierigkeiten sei es teils sogar möglich, per Internet an der Befragung teilzunehmen.

Wie lange dauert die Befragung? Laut Stadt etwa zehn bis 20 Minuten.

Was wird gefragt? In dem achtseitigen Fragebogen mit 46 verschiedenen Fragen geht es vor allem um Alter, Schulabschluss, Familienstand, Migrationshintergrund und Berufstätigkeit. Zudem kann (freiwillig) die Religionszugehörigkeit angegeben werden.

Was passiert, wenn man keine Auskunft gibt? Laut Gänßlen macht zunächst der Interviewer mehrere Anläufe. Danach versuche die Stadt, zu vermitteln. Weigere sich jemand weiterhin, beginnt das Landesamt für Statistik ein Mahnverfahren.

Wo gibt es weitere Infos/Wo als Interviewer bewerben? Derzeit noch beim Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Silke Gänßlen, (0831)2525-518. Ab Februar wird An der Stadtmauer 11 (Wahlamt) eine Erhebungsstelle eingerichtet. Infos auch im Netz:

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019