Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Lindenberg
6000 Artikel im Sortiment

Es ist fester Bestandteil im Westallgäuer Einzelhandel: Das Reformhaus Stibi feiert in diesen Tagen sein 50-jähriges Bestehen. Seit Generationen ist die Familie Stibi in Lindenberg mit einem Fachgeschäft präsent: Der Urgroßvater eröffnete vor über 100 Jahren ein Kolonialwarengeschäft, das später als Feinkost- und Delikatessengeschäft weitergeführt wurde. 1959 eröffneten dann Alfred und Luise Stibi in der Sedanstraße das erste Reformhaus in Lindenberg, 1963 erfolgte der Umzug in die jetzigen Geschäftsräume in der Hauptstraße.

Begriffe wie «Biokost» und «Wellness» waren damals noch nicht geboren und so war Aufklärungsarbeit in Sachen Vollwerternährung, Naturheilkunde und Naturkosmetik gefragt. Hier sieht Manuela Stibi eine positive Veränderung: «Die Menschen sind heute offen und aufgeschlossen. Sie haben erkannt, dass eine gesunde Lebensweise wichtig ist und dass dazu auch die Ernährung gehört».

Manuela Stibi ist Drogistin, Ernährungs- und Diätberaterin sowie Diplom-Kosmetikerin und hat das Reformhaus 1993 von ihren Eltern übernommen, ihr Bruder Tobias führt ein Reformhaus in Lindau. Unterstützt wird Manuela Stibi bei ihrer Arbeit von den langjährigen Mitarbeiterinnen Irene Nimz und Cornelia Huber.

Nicht nur Lindenberger und Westallgäuer zählen zu ihren Kunden, sondern auch Österreicher und Schweizer. Und sogar nach Italien liefert das Reformhaus regelmäßig Produkte. 6000 Artikel aus den Bereichen Naturheilmittel, Vollwertlebensmittel und Naturkosmetik sind im Angebot. Immer wieder finden Aktionstage statt. Auch wurde in den letzten 20 Jahren wiederholt das Thema «Gesundes Frühstück» in den Schulen vorgestellt. Das Lindenberger Reformhaus gehört dem «Neuform»-Verband an. Über ihn finden auch Schulungen für die Mitarbeiterinnen statt. Im Mittelpunkt steht dabei das Motto «Natürlich gesund leben». Zwar ist auch im Reformhaus Stibi die Wirtschaftskrise spürbar, aber Manuela Stibi stellt fest: «Wir haben Kunden, die das fachliche Wissen und die Zeit für die Beratung zu schätzen wissen».

Bei den angebotenen Produkten wird besonderer Wert darauf gelegt, dass sie frei von Gentechnik und radioaktiver Bestrahlung sind. Auch sind die Produkte frei von synthetischen Konservierungs-, Farb- und Aromastoffen. «Gerade junge Menschen sind hier sensibilisiert und fragen nach entsprechenden Produkten», stellt Manuela Stibi immer wieder fest.

Das 50-jährige Bestehen feiert das Reformhaus Stibi mit verschiedenen Aktionen. Unter anderem findet am 8. Oktober in der Volksbank-Galerie ein Vortrag über etherische Öle statt. Zudem sind Kosmetik-Beratungstage und ein Thementag «Gesunde Gelenke und Herzstärkung» geplant. Bis zum 17. Oktober dauert der Kindermalwettbewerb. Hier geht es um das Thema «Gesundes Frühstück».

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen