Bodanwerft
60 Jobs bei der Bodanwerft gefährdet

Bei der Bodanwerft in Kressbronn sind die 60 Arbeitsplätze in Gefahr. Das Unternehmen, das am Bodensee zwischen Lindau und Friedrichshafen liegt, steht vor dem Ende. Bisher hätten laut der Industrie-Gewerkschaft (IG) Metall die Gespräche mit Arbeitgeber und Banken keinen Erfolg gebracht.

Noch im November sei in einer Versammlung geschildert worden, die Lage sei ernst. Aber von einer bevorstehenden Schließung der Werft sei damals nicht die Rede gewesen. Um so bitterer jetzt die Entwicklung: «Wir haben seit 2004 erhebliche Einbußen hingenommen», sagt Betriebsratsvorsitzender Egon David und bezieht sich dabei unter anderem auf Kürzungen beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld.

Standort verworfen

Kressbronns Bürgermeister Edwin Weiß sieht keine Chance auf eine Fortführung des reinen Werftbetriebes. Die Gemeinde habe zwar versucht, den Standort zu sichern. Aber der «letzte Dolchstoß» sei von der internationalen Werftenkooperation gekommen, die Kressbronn als Standort verworfen habe.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019