Umwelt
500 Schüler streiken in Kempten für mehr Klimaschutz

Etwa 500 Schüler sind am Freitag durch Kempten gezogen und haben für eine bessere Klimapolitik demonstriert. Vor dem Rathaus trafen sie Oberbürgermeister Thomas Kiechle und überbrachten ihm konkrete Vorschläge, was man aus ihrer Sicht vor Ort tun kann.
  • Etwa 500 Schüler sind am Freitag durch Kempten gezogen und haben für eine bessere Klimapolitik demonstriert. Vor dem Rathaus trafen sie Oberbürgermeister Thomas Kiechle und überbrachten ihm konkrete Vorschläge, was man aus ihrer Sicht vor Ort tun kann.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Dieses Mal sind es etwa 500 Schüler. Und dieses Mal streiken sie nicht vor der eigenen Schule, sondern ziehen mit ihren Plakaten durch die Innenstadt. Kemptener und Oberallgäuer Kinder und Jugendliche haben sich ein zweites Mal an der Aktion „Fridays for Future“ (Freitage für die Zukunft) beteiligt, die bundesweit für Diskussionen sorgt: Nach dem Vorbild der 16-jährigen Greta Thunberg aus Schweden gehen Schüler freitags statt in den Unterricht auf die Straße.

Die jungen Allgäuer trafen sich vor dem Forum Allgäu und zogen dann durch die Fußgängerzone bis vor das Rathaus. Dort überbrachten sie Oberbürgermeister Thomas Kiechle sechs Vorschläge, wie man aus ihrer Sicht vor Ort den Klimaschutz voranbringen kann.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 09.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Aimée Jajes aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019