Special Allgäuer Festwoche SPECIAL

Kempten
50 Jugendliche den Eltern übergeben

50 betrunkene Jugendliche, die ihren Eltern übergeben wurden, fünf alkoholisierte Erwachsene, die den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen mussten und einige Schlägereien außerhalb des Festgeländes: Diese erste Bilanz der Festwoche hat gestern Nachmittag die Polizei gezogen. Angesichts von rund 100000 Abendbesuchern (ohne Sonntag) falle diese trotz einzelner Exzesse durchaus zufriedenstellend aus.

Ärger gab es heuer in den Nachtbussen. Wie bereits berichtet, hatte ein Jugendlicher im Bus nach Hegge Schaden angerichtet, einen weiteren Fall gab es auf der Strecke nach Wildpoldsried. Dort rissen Jugendliche Gepäcknetze herunter. Insgesamt wurden vier Täter auf frischer Tat ertappt.

An diesem Wochenende gab es zudem außerhalb des Festwochengeländes mehrere handfeste Auseinandersetzungen. So registrierte die Polizei sieben Körperverletzungen, alle Beteiligten hätten unter erheblichem Alkoholeinfluss gestanden. Prellungen, Schürf- sowie Platzwunden seien die Folgen gewesen.

Jeweils viermal wurden bis Sonntagnachmittag Festzelt und Festwochengelände wegen drohender Überfüllung geschlossen. 20 Besucher, die sich damit nicht abfinden wollten, bekamen Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs. Hausverbot erhielten 83 Festwochengänger (hauptsächlich im Alter von 16 bis 21 Jahre).

Und wie sieht die Bilanz beim Jugendschutz aus? 53 Verstöße meldete die Polizei bis gestern Nachmittag - bei fast allen ging es um verbotenen Alkoholkonsum.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen