Gericht
43-Jähriger muss sich in Kempten wegen Geiselnahme am Krankenhaus verantworten

Der Angeklagte soll im vergangenen Sommer im Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren drei Krankenpfleger als Geisel genommen haben. Laut Anklageschrift wollte er damit ein Gespräch mit seinem Arzt einfordern.

Der Angeklagte soll die Geiseln in ihrem Dienstzimmer mit einer ungenehmigten Gaspistole bedroht und sogar einmal geschossen haben. Durch das Gas erlitten die Geiseln und die herbeigerufenen Polizeibeamten Reizungen an Augen und Atemwegen.

Der mutmaßliche Täter soll außerdem die Tür versperrt haben, darum wurde zunächst ein Polizeihund vorgeschickt und fixierte den Angeklagten, bis er festgenommen wurde. Die Verhandlung findet vor dem Landesgericht Kempten statt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen