Zeugenaussage
34-jähriger Toter beim Tänzelfest in Kaufbeuren: Zeugen berichten von zwei Schlägereien

Ein 34-jähriger Mann ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bei einer Schlägerei auf dem Kaufbeurer Tänzelfestgelände so schwer verletzt worden, dass er am Donnerstagnachmittag für klinisch tot erklärt wurde. Nach Angaben der Polizei war der Kaufbeurer in der Nacht bereits in äußerst kritischem Zustand in das Krankenhaus eingeliefert worden.

Laut Augenzeugenberichten hat es sogar zwei Schlägereien gegeben: eine erste kurz vor Mitternacht auf der direkt ans Festzelt angrenzenden kleinen Straße. Diese sei von der Polizei aufgelöst worden, und die Beamten seien wieder abgerückt.

Erst geraume Zeit später sei die schon an der ersten Auseinandersetzung beteiligte Gruppe an eine neue Gruppe geraten, als die Situation extrem eskalierte. Tänzelfestvereins-Vorstand Horst Lauerwald bedauert diesen schlimmen Vorfall: 'Das wirft einen Schatten aufs Tänzelfest und wird auf das Kinderfest bezogen, obwohl es nichts damit zu tun hat - das geht mir an die Nieren.'

Mehr über den Fall erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 19.07.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ