Special Tänzelfest SPECIAL

Trauer
34-Jähriger stirbt nach Schlägerei in Kaufbeuren: Gedenkgottesdienst und Schweigemarsch

9Bilder

An diesem Tag ist trotz strahlendem Sonnenschein immer wieder von einem Schatten die Rede, der über der Wertachstadt und ihrem eigentlich fröhlichen Tänzelfest steht. Es ist der Tag des Gedenkens an einen 34-jährigen Bürger der Stadt, an einen zweifachen Familienvater, der als Unbeteiligter bei einer Schlägerei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag tragisch ums Leben kam.

Am Vormittag strömen rund 400 Trauergäste zur Freilichtbühne direkt neben dem Festplatz, wo die Tat geschah. Freunde und Angehörige des Getöteten, der seine Wurzeln in Kasachstan hatte, stellen entlang des Bühnenrandes Teelichter auf und entzünden sie.

Ein Zeichen setzen dann am Abend weit über 500 Kaufbeurer mit einem kurzfristig angesetzten Schweigemarsch. Sie ziehen vom Tatort, den inzwischen ein Kranz und mehrere Kerzen markieren, quer durch die Stadt zum Mahnmal für die Opfer der NS-Herrschaft vor dem Jugendzentrum. Dort geben der Oberbürgermeister und die örtlichen Abgeordneten ihrer Trauer und Wut wohltunend unprätentiös Ausdruck und kündigen gleichzeitig eine Hilfsaktion für die Familie des Getöteten an.

Mehr über die Trauerfeiern in Kaufbeuren finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 22.07.2013 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen