Sommercamp
3000 Buddhisten meditieren zwischen Bagger und Kran - Bauarbeiten auf Gut Hochreute

Blickt man von Süden über den Großen Alpsee hinüber auf Gut Hochreute, fallen neben den riesigen weißen Zelte des buddhistischen Sommercamps vor allem massive Erdbewegungen ins Auge: Eine Baugrube mit zwei Kränen und zwei große Abraumflächen am Wiesenhang.

Und so findet das Sommertreffen, an dem bis zum 18. August wie alljährlich mehr als 3000 Buddhisten aus über 40 Ländern teilnehmen, heuer rund um die große Baustelle statt. Andererseits sei es, so Catrin Hartung vom Vorstand der Buddhismus-Stiftung Diamantweg, auch 'ein Geschenk' an die Teilnehmer: Viele von ihnen hätten für den Bau des Zentrums gespendet.

Baustelle und Sommerkurs sind aber - auch aus Sicherheitsgründen - räumlich und organisatorisch voneinander getrennt. Lediglich in einer Aktion wollen Teilnehmer des Treffens 8000 Ziegelsteine säubern, die beim Bau wiederverwendet werden sollen.

Mehr über die Bauarbeiten am Buddhismus-Zentrum Gut Hochreute finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 06.08.2013 (Seite 29).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen