27-jähriger Einbrecher will ins Gefängnis

Memmingen (az). Einen Platz im Gefängnis wollte sich ein 27-jähriger Mann aus Memmingen sichern, der sich freiwillig bei der Polizei Memmingen gestellt hatte. Er gestand, in der Nacht zum 2. Februar einen Einbruch in einen Getränkemarkt begangen zu haben. Die Kripo Memmingen ermittelte, dass der bis dahin noch unbekannte Täter die Eingangstüre des Geschäftes aufgehebelt und Wechselgeld sowie Zigaretten geklaut hatte. Der Gesamtschaden betrug etwa 650 Euro.

Der reumütige Einbrecher begründete seine Tat damit, dass er einen Widerruf seiner Bewährung erreichen wolle und den Rest seiner Freiheitsstrafe von einem Jahr im Gefängnis verbringen möchte. Er erhoffe sich dadurch eine bessere Lebensperspektive nach seiner Entlassung. Die Richterin erfüllte den Wunsch des 27-Jährigen und erließ Haftbefehl. Er 'durfte' anschließend in die Justizvollzugsanstalt Kempten einziehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020