Kempten
23-Jähriger meldet falschen Überfall auf Kemptener Tankstelle

Ein 23-jähriger Mann aus Kaufbeuren ist zu einer Geldstrafe von 500 Euro verurteilt worden, weil er einen Raubüberfall frei erfunden hatte. Der junge Mann war vor dem Amtsgericht im vollen Umfang geständig und bereute seine Tat. Der 23-Jährige hatte aus einer Telefonzelle in Kempten die Polizei gerufen und behauptet, eine nahe gelegene Tankstelle würde von drei maskierten und bewaffneten Tätern überfallen.

Er könne sich selbst nicht erklären, warum er das gemacht habe, so der junge Mann in der Verhandlung. Der 23-Jährige ist zwar polizeilich bekannt, dank seiner positiven Entwicklung in den letzten Monaten, erließ die zuständige Richterin aber ein mildes Urteil.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019