Polizeistatistik
2015 weniger Einbrüche in Kempten und dem nördlichen Oberallgäu

In ganz Deutschland gab es im vergangenen Jahr mehr Wohnungseinbrüche – nicht so in Kempten und dem Umland: Dort ist die Zahl der Einbrüche um 6,4 Prozent auf insgesamt 44 Fälle gesunken.

Deutlich nach oben gingen die Zahlen hingegen bei der Rauschgiftkriminalität, um fast 33 Prozent. Denn 2015 hat die Kemptener Polizei gezielt in der Szene ermittelt. Das sagte der Kemptener Polizeiinspektionsleiter Günter Hackenberg bei der Vorstellung der Kriminalstatistik.

Er berichtet auch: Generell gab es 2015 weniger Straftaten in Kempten und dem nördlichen Oberallgäu als im Jahr zuvor (minus drei Prozent). Zu den spektakulärsten Fällen des vergangenen Jahres zählt der Messerangriff im Forum Allgäu kurz vor Silvester. Ein psychisch Kranker war dort von Passanten entwaffnet und überwältigt worden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 01.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020