Sonthofen
2011 Narrensprung in Sonthofen geplant

Im Jahr 2011 soll es in Sonthofen besonders närrisch zugehen. Das will auch der Stadtrat so. Dann soll nämlich im Februar ein sogenannter «Narrensprung» stattfinden - ein großer Straßenumzug mit traditionellen schwäbisch-alemannischen Hästrägern, Musikkapellen, Fanfarenzügen und Guggenmusiken.

Die Initiative stammt von Stadträtin Petra Müller (Freie Wähler), die auch als Jugendleiterin im bayerisch-schwäbischer Fastnachtsverband engagiert ist. Dessen Präsident Eugen Müller hatte im Frühjahr Interesse daran gezeigt, 2011 den Narrensprung und weiter Veranstaltungen in Sonthofen abzuhalten. Der Verband brauchte nun aber eine rasche Antwort, um planen zu können. Sonst ziehen die Narren andernorts ein. Der Stadtrat hat mit 22:4 Stimmen beschlossen, eine solche Veranstaltung zu unterstützen. Konkret heißt dies neben Bauhofleistungen und ähnlichem 15000 Euro zur Verfügung zu stellen - zwar vorbehaltlich der Frage, ob die Stadt im Haushaltsplan für 2011 überhaupt so viel Geld übrig hat. Aber klar war den Ratsherren und -damen auch: Einmal zusagt, wird man es dann auch zahlen müssen. Vorrangig soll der Beitrag aus dem Tourismusbudget bereitgestellt werden.

Denn in diesem Bereich soll der Narrensprung ja auch einen Effekt bringen. Immerhin rechnet man alleine mit 3000 bis 3500 Narren, die am Umzug selbst teilnehmen - die müssen alle irgendwo übernachten, essen und feiern, bringen Anhang mit und kommen vielleicht wieder, wenn es ihnen in Sonthofen gefällt. Zudem erwartet man starke Präsenz in den Medien. Der Stadtrat geht davon aus, dass die örtlichen Fasnachtsvereine Hillaria und Fasnachtszunft, die organisatorische Hauptlast der Veranstaltung tragen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen