Füssen
2010 soll von Erfolg gekrönt sein

Die Bayerische Landesausstellung 2010 in Füssen soll ein Erfolg werden - dazu soll ein Förderkreis sein Scherflein beitragen. Der Füssener Matthias Thalmair will mit anderen Bürgern die Ausstellung ideell, personell (zum Beispiel als Kräfte für Führungen) und organisatorisch (Aufsichtsdienste) unterstützen. Denn: Eine Landesausstellung werde man in den kommenden Jahrzehnten nicht mehr nach Füssen lotsen können - daher gelte, die einmalige Chance zu ergreifen und die Ausstellung zu einem nachhaltigen Erfolg für Füssen werden zu lassen.

Um die vielfältigen historischen Verbindungen zwischen Bayern und Italien dreht sich die Landesausstellung, die ab Mai nächsten Jahres in Füssen und Augsburg läuft. In Füssen wird die gemeinsame Geschichte von der Antike bis ins ausgehende 18. Jahrhundert beleuchtet - am Beispiel historischer Personen. Wie etwa des Kunsthändlers König aus Füssen, der sich in Venedig niedergelassen hatte. «Anhand von solchen Personen kann man Geschichte schön anschaulich machen», sagt Kulturamtsleiter Thomas Riedmiller. Die Stadt habe viel vorgearbeitet, um die Landesausstellung erfolgreich zu bewältigen, sagt Bürgermeister Paul Iacob. Jetzt hofft er, dass der Förderkreis nachzieht: «Für uns ist es ganz wichtig, dass die Unterstützung für dieses Projekt in die Breite geht.

» Je mehr Füssener darüber genau Bescheid wüssten und dafür werben würden, desto erfolgreicher werde die Ausstellung.

Der Förderkreis sei als lose Vereinigung gedacht - er ist kein Verein, es gibt keine Verpflichtungen, versichert Thalmair. «Es bleibt jedem selbst überlassen, wie er sich einbringen will.» Für die Förderer gebe es einige Vorteile, etwa Sonderführungen oder Führungen zu den Umbaumaßnahmen im ehemaligen Kloster St. Mang.

Wer im Förderkreis mitwirken möchte, kann sich an Kulturamtsleiter Thomas Riedmiller im Rathaus oder an Matthias Thalmair, Telefon: (08362) 1564, wenden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen