Allgäu
2000 Bürger setzten Zeichen gegen Neonazi-Aufmarsch

Friedrichshafen Mit einer Gegendemonstration und zwei Kundgebungen mit insgesamt rund 2000 Teilnehmern haben die Bürger der Stadt Friedrichshafen ein Zeichen gegen eine genehmigte Versammlung von Neonazis gesetzt.

Während etwa 1000 Polizisten den Aufmarsch von knapp 200 Neonazis durch die hermetisch abgeriegelten Straßen begleiteten, zeigte die Stadt, das Bündnis gegen Rechts, dass Neonazis in Friedrichshafen nichts zu suche haben. «Wir wollen Euch hier nicht», so die Botschaft an die meist jungen Menschen, «die vielfach nicht wissen, was sie da tun und was sie da von sich geben». ( az )

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen