Lindau
155 neue Stellengesuche

Mit Ende der Saison und Beginn der Schlechtwetterzeit sind die Arbeitslosenzahlen wieder hoch gegangen. 1633 Frauen und Männer waren Mitte November arbeitslos gemeldet. Das sind 155 mehr als vor einem Monat und 515 mehr als vor einem Jahr.

Überrascht ist Albert Thumbeck, Chef der Lindauer Arbeitsagentur, über die Entwicklung nicht. Er bleibt zuversichtlich. Denn es sei Bewegung im Arbeitsmarkt. Dafür spricht zum Beispiel, dass heimische Unternehmen in den vergangenen vier Wochen 155 neue Stellengesuche gemeldet haben.Erfreulich sei die Vermittlung von Arbeitskräften aus dem Gaststättenbereich nach Vorarlberg verlaufen. Bei einem Termin in der Lindauer Agentur hätten sich 28 Frauen und Männer bei Vertretern von sechs Vorarlberger Betrieben vorgestellt. Viel weniger Firmen nutzten die Kurzarbeit, als sie es angemeldet hatten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020