Interview
15 Jahre all-in.de: Die Technik hat vieles verändert

15 Jahre all-in.de: Das heißt auch 15 Jahre technische Entwicklung im Internet, voller Trends und Neuerungen. Ein Interview mit Michael Schmid, Abteilungsleiter online und mobile bei rta.design GmbH, einem Tochterunternehmen der Allgäuer Zeitung, welches das Portal all-in.de betreibt.

<em>Vervollständigen Sie bitte den folgenden Satz: Oh mein Gott, das kann man sich heute überhaupt nicht mehr vorstellen! Damals haben wir noch...</em>

... alles von Hand gemacht. Wir waren damals zu zweit und mussten jede Seite, jede Funktion ohne Redaktionssystem oder ähnliches programmieren.

<em>Und noch ein Satz zum Vervollständigen: Wenn mir einer vor 15 Jahren gesagt hätte, dass...</em>

... heute mehr als 1/3 der Nutzer mit einem Handy kommen, hätte ich ihn für verrückt erklärt.

<em>Wie würden Sie beurteilen, wie sich der Stellenwert von Nachrichtenportalen in den letzten Jahren verändert hat?</em>

Nachrichtenportale im Internet haben sich in den letzten Jahren sicherlich in den täglichen Fokus der Nutzer geschlichen. Inzwischen ist das Internet - nach dem Fernsehen - das zweitwichtigste Medium als Anlaufstelle für Nachrichten. Anfangs wurden wir mit unseren rund 5.000 Nutzern monatlich teilweise noch belächelt und mit Sätzen abgetan wie Wer schaut denn schon ins Internet?. Heute erreichen wir mit mehr als 500.000 einzelnen Nutzern pro Monat eine nennenswerte und bemerkenswerte Zielgruppe in der Region und werden als Medium ernst genommen.

<em>Besonders technisch hat sich ja viel getan. Was war wohl der wichtigste Schritt seit all-in.de an den Start ging?</em>

Das Ende des Internet Explorer 6... Nein, ernsthaft, das war sicherlich der Relaunch letztes Jahr. Seitdem ist all-in.de für alle Endgeräte optimiert. Früher hatten wir eine Seite in genau einer Größe und Auflösung und eine abgespeckte mobile Version. Heute bekommt jeder Nutzer, egal ob Smartphone, Tablet oder stationärer Rechner, eine für ihn optimierte Darstellung desselben Inhalts.

<em>Ging man früher noch mit Modem und einem nach heutigen Maßstäben äußerst leistungsschwachen Computer in’s Internet, hat man heutzutage ganz andere Geräte und Möglichkeiten. Wie haben Smartphones, Tablets und mobiles Internet das Portal all-in.de beeinflusst?</em>

Man muss sich heutzutage im Vorfeld viel mehr Gedanken über die Darstellung der Inhalte machen. Welche Inhaltsteile sind auch für mobile Nutzer wichtig, welche können auf einem Tablet oder Smartphone weggelassen werden. Hatten wir 2005 noch die Situation, dass die Nutzer mit einem Modem keinen großen Anteil mehr hatten und wir von DSL-Geschwindigkeit ausgehen konnten, nehmen spätestens seit dem iPhone 2007 mobile Nutzer immer stärker zu. Gerade dort sind aber langsame Internetverbindungen leider noch gang und gäbe. Daher müssen wir die Teile des Inhalts beschränken, zudem die Seite selbst sehr schlank und schlicht halten.

<em>Was würden Sie sagen, wo die Entwicklung hinführt?</em>

Aktuell sehen wir immer mehr Zugriffe von mobilen Endgeräten. Auf all-in.de stieg der Anteil von März 2013 bis heute von ca. 20% auf knapp 40%. Diese Entwicklung gilt nicht nur für uns, sondern für das komplette Web. Das führt zu einer begrüßenswerten Entwicklung hin zu inhalts-konzentrierten Seiten ohne viel Schnörkel, die zwar schlicht aber dennoch gefällig gestaltet sind. Diese Entwicklung wird sicherlich noch weitergehen. Wir rechnen bis in einem Jahr mit einem Anteil von ca. 50% mobiler Nutzer mit Smartphones und Tablets.

<em>Wenn Sie für all-in.de einen Wunsch frei hätten, was in den nächsten 15 Jahren passiert sein wird, was würden Sie sich dann wünschen?</em>

Ganz einfach, dass die Entwicklung so weiter geht und wir als Nachrichtenquelle weiterhin unsere Relevanz steigern können. Das kann natürlich nur funktionieren, wenn wir auf der Höhe der Zeit bleiben und ein Angebot schaffen, das unsere Nutzer gerne besuchen und für das sie eventuell sogar bereit sind, zu bezahlen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020