Abschluss
140 Berufsschüler beenden am Berufschulzentrum Immenstadt ihre Ausbildung

Zum Winterhalbjahr haben 140 Schüler des Immenstädter Berufsschulzentrums ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen –die meisten, weil sie ihre Ausbildungszeit verkürzen konnten. Die Besten sind Ann-Kathrin Sika (Hotelfachfrau, Romantik Hotel Sonne, Bad Hindelang) und Jana Jacobi (Kauffrau für Bürokommunikation bei Dekra Commercial Services & Engineering GmbH, Kempten).

Die Berufsschule und die Ausbildungsbetriebe haben laut Pressemitteilung dafür gesorgt, dass frischgebackene Bauzeichner, Bürokaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation, Einzelhandelskaufleute, Friseure, Hotel- und Restaurantfachleute, Fachkräfte im Gastgewerbe, Köche, Kraftfahrzeugmechatroniker, Maurer und Schreiner dem Arbeitsmarkt als neue Fachkräfte zur Verfügung stehen.

In seiner Festansprache wies Schulleiter Dieter Friede auf die vom Kölner Institut der deutschen Wirtschaft ermittelte große Bedeutung der dualen Berufsausbildung für die Innovationsfähigkeit und den Erfolg der Wirtschaft hin. Facharbeiter seien der starke Mittelbau unserer Wirtschaft, unterstrich Friede.

Deshalb forderte er die Gleichstellung einer dreijährigen Berufsausbildung mit der Hochschulreife. Wer Fachkräfte braucht, solle sie entsprechend wertschätzen und anerkennen – das sei eine wichtige Aufgabe der Bildungspolitik. Im Namen der Schülermitverantwortung gratulierte die Schülersprecherin Irina Kildau den Absolventen und nutzte die Gelegenheit, für das Hilfsprojekt 'Shelter-Box' zur Überlebenshilfe in Katastrophengebieten zu werben.

Landrat Gebhard Kaiser gratulierte zur bestandenen Prüfung und zum bewiesenen Durchhaltevermögen und Einsatz. Dank der Arbeitslosenquote von zurzeit 3,1 Prozent im Oberallgäu würden gute Fachkräfte dringend gebraucht, deshalb galt sein besonderer Dank allen ausbildenden Betrieben und den Lehrern für ihr Engagement.

Abschließend warb er fürs Mitmachen und Mitverantworten in der Gesellschaft – ob in der Kommunalpolitik, in Vereinen, bei der Sozialarbeit oder in Ehrenämtern.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019