Buchloe
116 Jahre elektrischer Strom

Von den Anfängen der Versorgung mit elektrischem Strom 1893 durch eine Maschinenanlage im Buchloer Bahnhof über das Elektrizitätswerk Schallermühle bis hin zur Einweihung des Betriebsbüros der Lechwerke (LEW) 1959 ist die Geschichte der Stromversorgung in Buchloe nun aufgearbeitet worden.

Tausende Rundschreiben

Wolfgang Rietzler, von 1958 bis 1973 Betriebsingenieur der LEW in Buchloe, hat sich durch Tausende Rundschreiben und meterweise Akten gearbeitet, um seine «Stromgeschichte Buchloe» zu verfassen.

«Einige Jahre war ich selber Teil der Stromgeschichte Buchloe», sagte Rietzler, mittlerweile Pensionär, bei der Übergabe seines Buchs an Bürgermeister Josef Schweinberger im Buchloer Rathaus.

Lange und gute Zusammenarbeit

«Nun habe ich meine eigenen Erinnerungen, die Berichte von Kollegen und vor allem die vorhandenen Unterlagen zu dieser Stromgeschichte zusammengefasst - die auch eine Geschichte der langen und guten Zusammenarbeit zwischen der Stadt und den Lechwerken ist», betonte Rietzler.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen