Asyl
1.000 Flüchtlinge sind in Kempten untergebracht - 200 weitere kommen in den Klecks

Genau 1.000 Asylbewerber zählt die Stadt Kempten bis Ende Dezember. Weitere kommen ab Mitte Januar dazu. Mit allein 200 Personen wird laut Sozialamtschefin Claudia Faust dann bis Februar die Erstaufnahmeeinrichung im ehemaligen Gasthaus 'Klecks' belegt.

Noch musste in Kempten für die Unterbringung von Flüchtlingen keine Turnhalle angemietet werden. Noch leben Flüchtlinge auch nicht - wie in anderen Städten und Gemeinden - über den Winter in Containern. Denn bisher, sagt Oberbürgermeister Thomas Kiechle, gibt es genug andere Unterkünfte.

Beispielsweise in den Gemeinschaftsunterkünften im ehemaligen Straßenbauamt in der Maler-Lochbihler-Straße, im alten Bezirkskrankenhaus im Freudental oder im Wirtshaus "Klecks" in der Rottachstraße. Etwa 200 Personen sollen dort bis Mitte Februar einziehen, hat das Kemptener Sozialamt von der Regierung von Schwaben nun erfahren.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 04.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen