Verkehr
100 Unfälle und 240.000 Euro Sachschaden durch Neuschnee

20Bilder

100 Unfälle und rund 240.000 Euro Sachschaden - das ist die Bilanz des Polizeipräsidums Schwaben Süd-West vom gestrigen Donnerstag. Grund für die vielen Unfälle war nach Angaben der Polizei der viele Schnee.

In den Morgenstunden hätten sich die Autofahrer noch gut auf die Schneemassen aus der Nacht einstellen können. Als es dann am Vormittag allerdings erneut anfing zu schneien, krachte es immer wieder.

Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich meistens um Rutschunfälle. Bei dreizehn Unfällen wurden 18 Personen leicht verletzt, Unfallschwerpunkte waren Lindau und Immenstadt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen