Porträt
Memminger Organist Hans-Eberhard Roß: Ich gebe immer mein Bestes

Organist Hans-Eberhard Roß hat in der Memminger Martinskirche schon vor zwei Bundespräsidenten gespielt (2000 vor Johannes Rau und 2009 vor Horst Köhler). Doch er betont, dass er es eigentlich gar nicht so bewusst wahrnimmt, wer da im Kirchenschiff sitzt, während er auf der Empore die 14 Meter hohe Goll-Orgel mit ihren 4285 Pfeifen zum Klingen bringt. 'Ich gebe immer mein Bestes', sagt er. Dafür wird der 49-jährige Kirchenmusikdirektor jetzt mit dem Kulturpreis der Stadt Memmingen belohnt.

Das sei schon ein 'nettes Telefonat' gewesen, erinnert er sich an den völlig überraschenden Anruf im Dezember mit dieser Nachricht. Und er freut sich darüber, dass damit sein gut 20-jähriges musikalisches Wirken 'in und um St. Martin' anerkannt wird – das er als eigenständige Note im Kulturleben Memmingens versteht.

'Wir machen Musik für die ganze Stadt', sagt Roß. Dass die auch weit darüber hinaus gehört wird, ist seinen viel beachteten CD-Aufnahmen zu verdanken, einigen Rundfunksendungen oder den Meisterkursen für Orgelinterpretation. Aber auch der 1998 eingeweihten Goll-Orgel, von der Roß sagt, er kenne 'keine bessere aus dem 20. Jahrhundert'. Orgelreisende aus ganz Europa klingeln bei ihm an, um sie kennenzulernen.

Man spürt seine Leidenschaft für die Königin der Instrumente, die er selbst mitgestalten durfte, aus jedem Satz, wenn er über seinen 'Arbeitsplatz' spricht. Hunderte Menschen bringt er jedes Jahr in seinen 'Orgelkultouren' oder 'Orgel hautnah'-Führungen zu ihr, jederzeit sind Gruppen von den Kindergartenkindern willkommen, ihm in seine Welt der Manuale und Pedale, der Pfeifen und Register zu folgen. 'Und ich bilde mir nicht ein, dass alle begeistert wieder rausgehen', sagt er.

Schon früh entbrannt ist in Roß selbst die Leidenschaft für das Orgelspiel. 'Ich bin im evangelischen Gemeindeleben sozialisiert und wollte unbedingt lernen, dieses große, tolle Instrument zu spielen', sagt er. Ersten Orgelunterricht bekam er als Kind in Fulda, wo er aufgewachsen ist.

Aber auch der Chorgesang begeisterte ihn. 'Ich wollte dirigieren und spielen, und das kann man am besten als Kirchenmusiker', sagt Roß. Schon mit 16, 17 Jahren stand deshalb sein Berufswunsch fest.

Jetzt bestimmt dieser Beruf auch das Familienleben von Frau und den drei Kindern (16, 21 und 23 Jahre alt) mit. Nicht nur, weil der Mann und Vater zum Besipiel an Weihnachten nie zu Hause ist. 'Eine Arbeit im künstlerischen Bereich kann man nie begrenzen', sagt er.

'Das ist wie im Sport, man muss immer üben. Ich spiele täglich zwei Stunden plus X.' Deshalb hat er sich auch überlegt, mit dem Preisgeld vielleicht eine Reise mit der ganzen Familie als kleine 'Entschädigung' zu machen.

Stammpublikum herangezogen

Das Üben, viele Stunden Orgelunterricht pro Woche, Proben mit seinen zwei Erwachsenen- und vier Kinderchören, die Vorbereitung von Gottesdiensten oder Konzerten sind die eher alltägliche Seite dieses Berufes. Ins Schwärmen gerät Roß, wenn er über die Höhepunkte im Kirchenmusikjahr spricht.

Über die großen Oratorien, die er schon aufgeführt hat, über die jährliche Bach-Kantate im Gottesdienst ('ich bringe sie dahin zurück, wofür sie geschaffen wurde'), über die besondere Kraft seiner musikalischen Andachten am Karfreitag oder die Benefizkonzerte für das Kinderhospiz St. Nikolaus. Da hat er sich nämlich über zehn Jahre hinweg ein ganz spezielles Stammpublikum herangezogen, dem er von Mal zu Mal Anspruchsvolleres 'zumutet'.

Preisverleihung Der Memminger Kulturpreis wird Hans-Eberhard Roß am Freitag, 27. April, um 19.30 Uhr in der Martinskirche verliehen (öffentlich).

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019