Verwechslungsgefahr
Nach Tod von Maradona: Twitter-Nutzer trauern fälschlicherweise um Sängerin Madonna

Twitter-Nutzer verwechseln Diego Maradona und Madonna.
  • Twitter-Nutzer verwechseln Diego Maradona und Madonna.
  • Foto: [M] Shutterstock.com/Andrew Makedonski/Ga Fullner
  • hochgeladen von Max Power

Die Welt trauert um Fußballlegende Diego Maradona (1960-2020) - und fälschlicherweise auch um Popikone Madonna (62, "Like A Virgin"). Auf Twitter nehmen offenbar etliche Fans Abschied von der Sängerin. Sie scheinen sich verlesen zu haben und verwechseln Maradona mit Madonna. 

Wie die britische "Daily Mail" schreibt, sei Madonna am Donnerstagmorgen (26. November), einen Tag nach dem Tod des argentinischen Fußballspielers Maradona, vor allem bei Australiern vermehrt Thema gewesen. In dem Kurznachrichtendienst hätte es demnach rund 114.000 Tweets gegeben, die sich auf das vermeintliche Ableben der Sängerin beziehen. Unter anderem ist zu lesen, Madonna sei "eine Pionierin der Popmusik" gewesen, mit ihr sei eine "wahre Legende" gegangen und sie werde nun vereint mit Prince (1958-2016) und Michael Jackson (1958-2009, "Dirty Diana") Konzerte spielen.

Diego Maradona starb am 25. November 2020 im Alter von 60 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes. Sein Heimatland Argentinien hat eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen.

Diego Maradona ist tot: Die argentinische Fußballlegende wurde 60 Jahre alt

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen