Antrag abgelehnt
Britney Spears Vater bleibt ihr Vormund trotz dramatischer Enthüllungen

Britney Spears war offenbar vor Gericht nicht erfolgreich.
  • Britney Spears war offenbar vor Gericht nicht erfolgreich.
  • Foto: Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Offenbar abgelehnt hat eine Richterin den Antrag von US-Sängerin Britney Spears (39), ihren Vater Jamie Spears (68) als Vormund abzusetzen. Das meldet "The Guardian" unter Berufung auf Gerichtsakten.

Zuvor hatte der Anwalt der Sängerin, Samuel Ingham, ein Gericht in Los Angeles darum gebeten, Jamie Spears aus seiner Position zu entlassen. Der Vater der Sängerin kann unter anderem über das Multimillionen-Dollar-Vermögen des Stars mitentscheiden. Als er im November vergangenen Jahres die Absetzung von Jamie Spears forderte, sagte Ingham, dass Britney Spears Angst vor ihrem Vater habe und er ihr Leben seit 2008 kontrolliert habe. Britney Spears hatte zudem gefordert, dass die private Vermögensverwaltungsfirma Bessemer Trust als "alleiniger Vormund" eingesetzt wird.

Richterin lehnt Antrag ab

Dokumente, die nun in Los Angeles eingereicht wurden, zeigen jedoch, dass Richterin Brenda Penny den Antrag ablehnte, während sie die Rolle des Bessemer Trusts als Co-Konservator des Vermögens absegnete. Konkret heißt es in dem juristischen Dokument: "Der Antrag des Treuhänders, James P. Spears sofort nach der Ernennung von Bessemer Trust als alleinigen Treuhänder des Vermögens zu suspendieren, wird ohne Vorurteil abgelehnt."

Der Antrag wurde am 30. Juni eingereicht, eine Woche, nachdem die Sängerin eine dramatische Aussage gemacht hatte, in der sie erneut das Ende der Vormundschaft gefordert hatte. Britney Spears hatte am 23. Juni vor Gericht erklärt, dass die Vormundschaft "Missbrauch" sei und dass diese ohne ein weiteres medizinisches Gutachten beendet werden solle. Unter anderem sagte sie, dass sie gezwungen wurde, gegen ihren Willen zu arbeiten, und dass die Vormundschaft sie daran hinderte, ein weiteres Kind zu bekommen.

Seit 2008 unter Vormundschaft

Nach psychischen Zusammenbrüchen wurde der Vater von Britney Spears im Jahr 2008 von einem Gericht als ihr Vormund eingesetzt. Seither entscheidet er über ihr Leben und ihre Finanzen. Seit 2014 soll die Sängerin und zweifache Mutter bereits versuchen, sich aus der Vormundschaft ihres Vaters zu befreien. Unterstützung erfährt sie dabei von vielen Fans und Promis wie zuletzt auch von Ex-Freund (1999-2002) Justin Timberlake (40) oder Mariah Carey (51). 

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen