Gesundheit
Zeckenrisiko im Allgäu steigt wieder - Gefahr für Mensch und Tier

Mit steigenden Temperaturen werden auch im Allgäu wieder die Zecken aktiv.
  • Mit steigenden Temperaturen werden auch im Allgäu wieder die Zecken aktiv.
  • Foto: Stephan Jansen (dpa)
  • hochgeladen von David Yeow

Egal ob im Garten, in Parks, beim Spaziergang über Wiesen oder im Wald - ab sofort gilt es wieder verstärkt auf Zeckenbisse zu achten. Laut dem Bayerischen Roten Kreuz werden mit den wärmeren Temperaturen auch die Zecken wieder aktiv. 

Die Tiere sind nicht nur äußerst unappetitlich, sie können auch gefährliche Krankheiten verursachen. Neben der Borreliose übertragen Zecken auch die teils lebensbedrohliche Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). "2018 wurden laut Robert-Koch-Institut 583 Fälle von FSME gemeldet. Mit dieser hohen Zahl an Erkrankungen ist auch dieses Jahr zu rechnen. 2019 könnte ein Rekordjahr werden", so BRK-Landesarzt, Prof. Dr. Peter Sefrin.

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht auch eine regelmäßig aktualisierte Karte über Gebiete, in denen das Risiko einer FSME-Erkankung besonders hoch ist. Neu in dieser Karte ist seit diesem Jahr auch Kaufbeuren

Die richtigen Verhaltensweisen nach einem Zeckenbiss, bzw. wie man Bisse am ehesten vermeiden kann, hat unter anderem das Landratsamt Unterallgäu gegeben.

Auch Haustiere betroffen

Besonders häufig bleiben Zecken an Hunden und Katzen hängen. Deswegen sollten die Tiere regelmäßig abgesucht werden. Bei entzündeten Bissen sollte auf jeden Fall ein Tierarzt zu Rate gezogen werden. Denn auch auf Haustiere können Zecken teils gefährliche Erkrankungen übertragen.

Autor:

David Yeow aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019