Wer im Fasching nicht lachen kann, hat auch im Alltag wenig Spaß

Von Dirk Ambrosch | Marktoberdorf Endspurt für die Narren. Die richtige Zeit, um noch einmal über Grundlegendes zum Thema Fasching zu sprechen. Wer wäre da besser geeignet als Hansjörg Kögel. Der 46-Jährige steht seit 30 Jahren auf der Bühne bei den Marktoberdorfer Fasnachtabenden und ist zudem künstlerischer Leiter des närrischen Geschehens im Modeon.

Helau Herr Kögel!

Kögel: Hee Du!

Hä?

Kögel: Falsch, ganz falsch. Nicht Hä, Hee heißt es. Hee Du! Hee! Das ist der Faschingsruf der Marktoberdorfer Fasnachter. Mit Helau oder Alaaf brauchen Sie uns nicht kommen.

Verstanden. Es gibt also auch im Fasching Regeln, an die sich ein Narr halten muss?

Kögel: Na ja, das mit unserem Hee Du Hee ist ja keine Regel, das hat sich über die Jahre eben so entwickelt. Aber generell gibt’s natürlich schon ein paar Dinge, auf die man im Fasching achten sollte.

Zum Beispiel?

Kögel: Alkohol immer nur in Maßen. Wenn einer ausfallend oder beleidigend wird, ist das völlig daneben. Und genauso sollten auch sonst nicht alle Hemmungen fallen. Ich meine, ein bissel Flirten ist im Fasching o.k., ein Bussi auf die Wange geht auch - aber man muss am Aschermittwoch guten Gewissens nach Hause kommen können, wenn Sie verstehen, was ich meine.

Ja, die Richtung ist klar. Nicht jeder hat ja ständig seine ganze Familie dabei so wie Sie

Kögel: Das ist richtig. Während der Faschingsabende (sechs Abende mit Bühnenprogramm im Marktoberdorfer Modeon in der Woche vor Rosenmontag, Anm. d. Red.) arbeitet meine Frau in der Maske. Mein sechsjähriger Sohn tritt auch schon auf, die Tochter war leider krank, die konnte heuer nicht mitmachen.

Ihren Kindern wurde die Begeisterung für den Fasching quasi in die Wiege gelegt. Es soll aber auch Menschen geben, die die tollen Tage nicht so toll finden. Sind die denn völlig humorlos?

Kögel: Irgendwie hängt das schon zusammen. Wenn einer gar nix anfangen kann mit der Faschingsgaudi, dann hat er meiner Meinung nach schon ein grundlegendes Problem mit dem lustig sein. Wer nicht aus sich heraus gehen kann, nicht abschalten kann im Fasching, der lacht wahrscheinlich auch sonst nicht so viel. Und das Lachen im Alltag befreit einen doch, da werden innere Aggressionen abgebaut. Ich find’s immer schön, wenn jemand auch über sich selbst lachen kann, sich nicht ganz so ernst nimmt.

Mancher Narrenfunktionär betreibt aber sogar den Fasching als sehr ernste Sache

Kögel: Je mehr der Fasching organisiert ist, umso weniger Verständnis kann ich dafür aufbringen. Es gibt ja sogar einen bundesweiten Dachverband für die Faschingsvereine. Bei diesen Funktionären geht es doch nur noch um die Eigendarstellung. Zu viel Verein und zu viel Funktionärswesen ist der Tod jeder Kreativität. Trotzdem gibt es den Verein Oberdorfer Fasnachter. Aber wir brauchen diese Struktur, um die Faschingsabende und den Gaudiwurm organisieren zu können. Der Verein bestimmt bei uns jedenfalls nicht die Inhalte der künstlerischen Darstellungen.

Auf vielen Faschingsbällen geht’s ja oft weniger um Kunst als um Stimmungsmusik: 'Nüchtern, bin ich so schüchtern' oder 'Was wollt Ihr trinken, sieben Tage lang', heißen da die Titel. Wie geht’s Ihnen damit?

Kögel: Mit diesen Ballermann-Liedern kann ich nichts anfangen. Man hat den Eindruck: Je dümmer desto besser. Und wegen solcher Lieder werden Klassiker wie 'Rucki Zucki' verdrängt. Das stört mich.

Und was ist mit den Kostümen? Was trägt der Narr, um richtig gut anzukommen?

Kögel: Ich finde die Klassiker gut: Pirat, Cowboy und Indianer zum Beispiel. Wichtig ist, der Fasnachter darf nicht schön sein. Schön sein kann man das ganze Jahr. Im Fasching sollte man ein bissel derb und wild aussehen.

Und dann, am Aschermittwoch, wie fühlt sich der Narr, wenn alles vorbei ist?

Kögel: Rufen Sie mich am Aschermittwoch wieder an (lacht). Im Ernst: Seit Neujahr ging es für mich nach dem Rhythmus Arbeit, Fasching, Schlafen. Das heißt, wenn der Fasching vorbei ist, wird sich für mich bestimmt ein Loch auftun.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019