Müllaufkommen im Ostallgäu leicht gestiegen

Marktoberdorf (vit). 2006 ist die Müllmenge im Ostallgäu leicht gestiegen. Im Durchschnitt warf jeder Ostallgäuer im vergangenen Jahr 116,1 Kilogramm in den Restmüll und 7,8 Kilogramm zum Sperrmüll.

Das waren in der Summe 123,9 Kilo, als 2,7 Kilo mehr als ein Jahr zuvor. Zugenommen hat durch Neuregelungen für die Ablagerung vor allem der Gewerbemüll, der nun bei 6,4 Kilo pro Person liegt. Der Anstieg entspricht dem bayernweiten Trend, heißt es beim Landratsamt. Dennoch gehöre das Ostallgäu zu den Kreisen mit der niedrigsten Abfallmenge in Bayern. Der Durchschnitt im Freistaat lag nämlich 2005 bei 191,5 Kilogramm pro Person.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019