Kubanische Lust, Laune und Leidenschaft

Von Freddy Schissler | Kempten/Havanna Sie müssen irgendwie stolz sein auf diese Zeit. Jedenfalls gibt es kaum eine Show auf Kuba, die, wenn sie auf Europatour geht, am glamourösen Leben im Social Club vorbei kommt. Sicherlich, dieses Lokal im Havanna-Stadtteil Buena Vista ist legendär und besitzt einen Kultstatus. Doch heute, da der kränkelnde Commandante Fidel Castro, der künftig nicht mehr als Präsident kandidieren wird, all die Jahre auf strikten Sozialismus setzt mit all seinen Begleiterscheinungen, mit seinen Beschränkungen und Knebeln, die die Menschen Kubas tagtäglich zu spüren bekommen, ist für Havannas Otto Normalbürger der Social Club (und das einstige schrille Leben dort) so weit entfernt wie die Erde vom Mond.

Und so müssen eben diverse Shows an Liebe, Lust und Leidenschaft erinnern - wie die Produktion 'The Bar of Buena Vista', die am Donnerstag, 28. Februar (20 Uhr) in der Big Box Allgäu in Kempten zu sehen ist.

Gedämpftes Licht, Rauchschwaden, die Männer mit ihren dicken Zigarren jede Minute dichter aufsteigen lassen, hübsche Frauen in engen, farbenprächtigen Kleidern, die nur darauf warten zum Drink eingeladen oder zum Tanz aufgefordert zu werden und eine Band vorne auf der Bühne, die mit solcher Wucht und Hingabe den auf Kuba traditionellen Son spielt, dass den Musikern nach wenigen Sekunden der Schweiß auf der Stirn steht - das ist oder besser: das war der Flair des Social Clubs oder anderer glamouröser Discos in Havanna.

Erinnerung an vergangene Tage auf Kuba.

Was den Menschen dort geblieben ist: Die Musik und der Drang der Leute, sich zu bewegen, wenn sich die treibenden Rhythmen des Landes in ihre Ohren bohren. Und so tanzen die Kubaner auf den Straßen, am Strand, im Stadtpark. Denn auch die Musiker gibt es noch. Sie sind zum Teil in die Jahre gekommen, gewiss, aber wer den Rhythmus im Blut hat, den interessiert das Alter nicht.

Tiefe Falten im Gesicht

Die Musiker der Show 'The Bar at Buena Vista' haben tiefe Falten im Gesicht: Pianist Guillermo 'Rubalcaba' Gonzales ist 79, Kollege Jose 'Maracibo' Castaneda an der Gitarre 77 Jahre. Der Älteste im Bunde ist freilich ein anderer. Reynaldo Creagh heißt er, und der Sänger der Band erblickte vor 88 Jahren das Licht der kubanischen Welt.

Sie alle machen Musik, seit sie denken können, haben mit Größen wie Ibrahim Ferrer zusammen gespielt und kennen dieses glamouröse Leben im berühmten Social Club.

Karten für die Show 'The Bar at Buena Vista' am Donnerstag, 28. Februar (20 Uhr), in der Big Box Allgäu in Kempten gibt es unter: 01805/132132.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019