Keine Verschnaufpausen

Nesselwang | dm | Keinen Abbruch hat es dem Schüler-Landesfinale im Skilanglauf getan, dass es nicht auf bayerischem, sondern auf österreichischem Boden stattgefunden hat. Nesselwängle/Tirol hieß der Joker in der Hinterhand für 'Jugend trainiert für Olympia'. Ein guter Ersatz für Nesselwang, wie nicht nur Bernd Schwarzwälder von der Bayerischen Landesstelle für Schulsport meinte.

Auch die Allgäuer Mannschaften konnten nicht klagen. Holten sich doch die Buben des Allgäu Gymnasiums Kempten in der Wettkampfklasse III einen zweiten Platz. Das Mädchenteam des Gertrud-von-le-Fort-Gymnasiums Oberstdorf landeten ebenfalls auf Platz zwei. Die Realschule Füssen belegte bei den Buben den vierten, bei den Mädchen den fünften Platz.

Als Generalprobe werteten die Organisatoren dieses Landesfinale. Im kommenden Jahr wird Nesselwang das Bundesfinale im Skilanglauf ausrichten - egal ob der eigentliche Wettkampf wieder im Tirol statt finden muss oder nicht. 'Die Strecke hier ist sehr flach. Man muss ständig Gas geben, hat keine Verschnaufpausen', erklärten die Schwestern Regine (15) und Sonja Neuhauser (13/Oberstdorf) die Schwierigkeiten. 'Wir sind halt die Berge gewöhnt.' Für Freude sorgten dafür der blaue Himmel und strahlende Sonnenschein. 'Die äußeren Bedingungen sind super!'

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019