Freigang: Häftling stellt seiner Ex-Frau nach

Kempten/Memmingen | az | Seinen Freigang aus dem Gefängnis hat ein 34-jähriger Häftling am vergangenen Sonntag genutzt, um seiner geschiedenen Frau nachzustellen. Die beiden sind seit sieben Jahren geschieden. Nach Polizeiangaben war die Frau kurz nach sieben Uhr mit einer Bekannten in Kempten unterwegs, als sie feststellte, dass sie von einem Auto verfolgt wurde. An einer roten Ampel stieg ihr Ex-Mann aus, öffnete die Tür ihres Wagens und schlug die 34-Jährige ohne Vorwarnung ins Gesicht. Danach flüchtete der türkischstämmige Mann. Er ist inhaftiert, weil er seiner Unterhaltspflicht als Vater nicht nachkommt.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Unterallgäuer seine Ex-Frau seit der Scheidung verfolgt, überwacht und belästigt, obwohl gegen ihn ein gerichtliches Kontaktverbot besteht. Die Polizei vermutet, dass der Mann die Frau bereits die ganze Nacht über beobachtet hatte. Gegen den 34-Jährigen wurde Strafanzeige gestellt. Außerdem wurde die Justizvollzugsanstalt in Memmingen über die Tat informiert. Der 34-jährige Gefangene wird jetzt vermutlich keinen Freigang mehr bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019