Energie als Megathema der kommenden Jahre

Oberstdorf | mic | Netzwerke knüpfen und Partnerschaften schließen: Darum geht es laut Baumit-Geschäftsführer Ludwig Soukup vorrangig beim Allgäuer Bauchfach-Kongress. Erstmals in Oberstdorf kann die dreitägige Veranstaltung - ausgerichtet von dem Unternehmen BaumitBayosan - inzwischen auf eine über 20-jährige Tradition zurückblicken. Als Eröffnungsrednerin hatte der Bad Hindelanger Baustoffhersteller Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller geladen.

'Energie ist das Megathema der kommenden Jahre', betonte die Münchner Politikerin. Es gehe darum, Versorgungssicherheit zu erschwinglichen Preisen zu garantieren. Eine wichtige Rolle spiele dabei die Energieeffizienz - und die habe in Hinblick auf energiesparendes Bauen wiederum direkte positive Auswirkungen auf die Baubranche.

Müller begrüßte das Kongressziel, alle am Bau Beteiligten zusammenzuführen und einen Wissenstransfer zu ermöglichen. Trotz guter Konjunktur, habe das Baugewerbe in bestimmten Bereichen mit Problemen zu kämpfen: Nach Wegfall der Eigenheimzulage seien Rückgänge im Wohnungsbau zu verzeichnen - ein Drittel weniger Baugenehmigungen wurden seitdem erteilt. Mit dem Wohnraumförderungsgesetz, in Kraft seit 1. Mai 2007, versucht die Politik laut der Wirtschaftsministerin, dem Trend entgegenzuwirken.

'Wichtig ist, dass Baubranche und Politik intensiv im Gespräch bleiben, um solche Herausforderungen zu meistern', forderte Müller.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019