• 12. Oktober 2017, 07:35 Uhr
  • 7× gelesen
  • 0

Anbau
Kemptener Klinikum baut für 30 Betten an

(Foto: Matthias Becker)

Das Kemptener Klinikum wächst weiter. Derzeit entsteht am Bettenhaus B für neun Millionen Euro ein Anbau. Laut Christine Rumbucher, Sprecherin des Klinikverbunds Kempten-Oberallgäu, ist in dem achtstöckigen Gebäude Platz für 30 Betten.

Das bayerische Gesundheitsministerium fördert den Bau mit 6,7 Millionen Euro. Voraussichtlich 2019 kann das Klinikum den Anbau nutzen. So lange dauern die Bauarbeiten laut Rumbucher.

Ziel sei in erster Linie, die bestehenden Stationen der Allgemeinpflege um jeweils vier Patientenzimmer pro Etage sowie Nebenräume, wie zum Beispiel Dienstzimmer, zu erweitern. Insgesamt entstehe Platz für 30 Betten, wodurch sich die Raumsituation im Klinikum entspannen soll. Die Bettenanzahl liege dann weiterhin bei 510.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten und im Allgäuer Anzeigeblatt vom 12.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018