• 1. Juli 2017, 07:47 Uhr
  • 16× gelesen
  • 0

Umsiedlung
50.000 Quadratmeter für mehr Arbeitsplätze in Kempten

(Foto: Ralf Lienert)

Es war ein Kraftakt, bei dem hinter den Kulissen viele Interessen unter einen Hut zu bringen waren und bei dem es vor allem schnell gehen musste: Die Stadt Kempten hat mit mehreren komplizierten Grundstücksgeschäften den Weg frei gemacht für eine Umsiedlung der Unternehmen Ceratizit und WNT von der Dieselstraße in ein neues Gewerbegebiet zwischen der Autobahn und Leubas.

Die international tätigen Firmen erweitern dort auf einer Riesenfläche nicht nur, sondern wollen für weltweit verstreute Mitarbeiter und Kunden auch ein repräsentatives Kompetenzzentrum erreichten.

Die Enge am jetzigen Standort von Ceratizit und WNT im Gewerbegebiet Ursulasried wird nicht nur in den mehrstöckigen und verwinkelten Lagerräumen deutlich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe XXX, vom 01.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018