• 18. Oktober 2017, 10:59 Uhr
  • 104× gelesen
  • 0

Reportage
Yoga ist nicht nur eine Matte ausrollen und rumsitzen: Yoga-Bloggerin Katharina Dodel über ihre Leidenschaft

(Foto: David Yeow)

Gerade als Nicht-Kaffeetrinkerin (ja, so etwas gibt es) tue ich mir vor allem im Winter schwer, richtig fit zu werden. Wenn es morgens noch dunkel ist, will mein Körper so gar nicht in Schwung kommen.

Yoga soll da ja angeblich helfen. Yoga? Ist das nicht total langweilig und einschläfernd? Dass Yoga alles andere als nur auf einer Matte rumsitzen und meditieren ist, erfahre ich von Katharina Dodel.

Die 26-jährige Hawangerin ist Yoga-Lehrerin und Bloggerin. Im Februar diesen Jahres hat sie in Indien die Ausbildung zur Yoga-Lehrerin absolviert. Ihre Erfahrungen und Tipps teilt sie auf ihrem Blog "Wampediboo".

Was für Katharina das besondere an Yoga ist, was sie Anfängern rät und wie es mit ihrer Ausbildung zur Yoga-Lehrerin weitergeht, erzählt sie mir im Podcast (am Ende des Artikels).

Damit ich auch im Winter fit durch den Tag komme, hat mir Katharina ein paar tolle und einfache Übungen gezeigt. Schnappen Sie sich eine Matte und machen Sie mit! (Bitte an der jungen Dame in schwarz orientieren.)

Auf Katharinas Blog finden Sie die Übungen auch nochmal Schritt für Schritt erklärt. Die Aufwärmübung kann alternativ auch auf den Fersen sitzend ausgeführt werden. Bei mir ist das wegen Knieproblemen leider nicht möglich. Auch bei anderen Beschwerden muss man vorsichtig sein, um sich bei den Übungen nicht zu verletzen. Achten Sie beim Sonnengruß vor allem auf einen geraden und aktiven Stand. Nehmen Sie sich Zeit für die Übungen und führen Sie sie in Ruhe aus.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018