Weiter im Aufwind

Im Allgäu-Duell unterlag der FC Memmingen II mit 1:2 (0:0) dem TSV Marktoberdorf, der mit dem dritten Sieg in Folge seinen Aufwärtstrend fortsetzte. Memmingen fiel dagegen nach der zweiten Niederlage hintereinander auf Platz vier zurück. Eigentlich war das Memminger Junior-Team nach dem 0:3 in in Bobingen auf Wiedergutmachung aus, aber erst nach einer halben Stunde gelang es, das Kommando zu übernehmen. Manuel Wiedemann hatte zwei gute Möglichkeiten, die Führung zu erzielen (38./41. Minute).

Nach dem Wechsel setzte dann aber Marktoberdorf die Akzente und machte die Tore. Robin Swoboda legte per Hacke auf Christian Hauser, der den Ball mühelos an FCM-Torhüter Karl Kögel vorbei schob (55.). Nur zwei Minuten später rettete Kögel gegen Sebastian Satzger mit einer Glanzparade. Gefahr für das Gästetor gab es nur bei zwei Freißstoß-Gelegenheiten von Daniel Eisenmann (61./65.).

Simon Saitner scheiterte zudem überhastet (74.). Nach einem Konter über Harald Plundrich machte Robin Swoboda mit dem 2:0 (78.) für Marktoberdorf schließlich alles klar. Der Anschlusstreffer von Stefan Hörmann (89.) kam zu spät.

Schiedsrichter Schultes (Betzigau).

FC Memmingen II Kögel – Rabus, P. Böck, Lamprecht, Bachlberger, Hörmann, Eisenmann, Schlichting (61. Marz), Saitner, Dodel (10. Kaiser), Wiedemann.

TSV Marktoberdorf Hämmerle – Müller, Swoboda, Paulsteiner, Kaufmann, Eiband (81. Keller), Pfanner, Schmölz, Satzger (88. Bickel), Hauser (72. Holzmann), Plundrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019