Pech in der Schlussphase

Pech in der Schlussphase hatte der TSV Ottobeuren bei seiner 1:2 (1:1)-Niederlage gegen den Kissinger SC. Nachdem Alex Vötter die Kissinger neun Minuten vor Schluss in Führung gebracht hatte, scheiterten Simon Micheler (85.) und Florian Bader (87.) jeweils am Aluminiumgestänge. Das 1:0 für Kissing fiel per Foulelfmeter. Klaus Ballwieser hatte Pusch zu Fall gebracht – und dieser verwandelte den Strafstoß selbst. Die Führung hielt nur drei Minuten, dann traf Berger zum 1:1. Kissing hatte eine Vielzahl von Chancen, doch nur Vötter traf.

Schiedsr. Hammerer (Untermaxfeld).

TSV Ottobeuren Gerte, Kille, Nothelfer (60. S. Micheler), Keidler, Ballwieser, Hartmann (80. M. Micheler), Wilhelm, Berger, Zuka (65. Bader), Urlbauer, Michels.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018