Eishockey
Joker unterliegen an der Nordsee mit 1:4

Mit nur 14 Feldspielern traten die Kaufbeurer die lange Reise nach Bremerhaven an. Ken Latta gab im Tor Florian Hechenrieder den Vorzug vor Stammgoalie Thomas Tragust. Dieser konnte vor 1.453 Zuschauern die Niederlage beim bisherigen Tabellenelften auch nicht verhindern.
Das Spiel begann zunächst ausgesprochen gut. Rob McFeeters markierte in Überzahl den Führungstreffer für die Allgäuer. Die Gastgeber wurden zunehmend stärker und konnten noch im ersten Drittel den Ausgleich in Unterzahl durch Chris Leinweber feiern.

Im zweiten Drittel nutzten die Pinguins erneut ein Überzahlspiel, um durch Jonas Lanier in Führung zu gehen. Zur Halbzeit sorgte der auch schon einmal in Kaufbeuren vorspielende Marian Dejdar für das 3:1. Gerade die Special-Teams entschieden heute über Sieg und Niederlage.

Die Joker konnten mehrere Überzahlspiele nicht zum Anschlußtreffer bzw. sogar Ausgleich nicht nutzen und die Gastgeber gewannen das Spiel in Überzahl mit einer Quote von 50%. So fiel auch das 4:1 und damit die Entscheidung bei numerischer Überlegenheit. Markus Schmidt zerstörte alle Hoffnungen der Joker auf Punkte am heutigen Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019