Eishockey
Joker melden sich eindrucksvoll zurück

Ken Latta hatte bereits beim Heimspiel letzte Woche gegen den SC Bietigheim seine 'alte' Mannschaft wieder gesehen, die taktisch klug und mit viel Einsatz agierte. Unter dem Strich stand dennoch eine knappe Niederlage. Heute Abend beim SC Riessersee sollten die Joker allerdings nach langer Zeit wieder mit einem Dreier belohnt werden. Vor 1.559 Zuschauern, darunter eine stattliche Anzahl an Gästefans, gelang ein verdienter 7:2 Sieg.

Damit beendeten die Joker nicht nur eine jahrzehntelange Niederlagenserie gegen den Altmeister, sondern holten damit erstmals seit dem 30. Oktober wieder die volle Punktzahl in einem Spiel. Bei den Hausherren war der Kader nach langer Zeit wieder nahezu komplett. Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn erst einmal ab.

Doch nach etwas mehr als zwölf Minuten war Rob McFeeters mit dem Führungstreffer im Powerplay zur Stelle, dem wenig später Dominic Krabbat das 0:2 folgen ließ. Dadurch waren die Hausherren erst einmal geschockt und agierten zunehmend wütender. Doch die Jokerabwehr um einen guten Thomas Tragust zeigte sich undurchlässig.

Als Peter Sikora im zweiten Drittel auf der Strafbank Platz nehmen musste, gelang den Garmischern der Anschlusstreffer durch Andrew McPherson. Doch die Joker ließen sich davon überhaupt nicht beeindrucken und erhöhten schließlich wenig später in Person von Mike Wehrstedt ebenfalls im Powerplay auf 1:3.

Mit dem 1:4 erneut in Überzahl durch Jakub Körner rieben sich die mitgereisten Fans zunehmend die Augen. Doch die Joker zeigten sich nicht nur in Überzahl kaltschnäuzig. Als Christof Assner zwei Strafminuten wegen Halten des Stockes aufgebrummt bekam, hatten die Gastgeber die große Chance zum Anschlusstreffer.

Doch wiederum zeigten sich die Joker als Meister der Special-Teams. Go Tanaka entwischte seinen Gegenspielern und sorgte mit dem 1:5 für eine Vorentscheidung.

Zwei Minuten vor Drittelende erhöhte Christof Assner schließlich auf 1:6. Im Schlussabschnitt gelang den Gastgebern durch Florian Vollmer zwar ein früher Treffer zum 2:6, doch die Joker blieben cool und schaukelten den Sieg souverän nach Hause. Peter Sikora erhöhte schließlich noch zum 2:7 Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019