Eishockey
Joker gehen auf Fischfang

'Ein Heimsieg soll her' Mit dieser Maßgabe von ESVK- Manager Klaus Habermann starten die Spieler der Buron Joker in das kommende Wochenende zum Auswärtsspiel in Dresden und am Sonntag zu Hause gegen die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven.  'Wir werden alles versuchen, unser Heimspiel an zu gewinnen', so Habermann. 'Wir müssen wieder aufhören nur gut mitzuspielen, sondern die individuellen kleinen Fehler abstellen und uns das Scheibenglück wieder hart erarbeiten. Was wir zuletzt an Pfosten und Lattenschüssen zu verzeichnen hatten muss einfach wieder ins Tor.'

Zur Auswärtsfahrt nach Dresden fahren die Joker wie immer rechtzeitig los und hoffen auf möglichst wenig Stau auf den Straßen und in den Köpfen der Spieler. Manager Klaus Ha-bermann 'Es ist zwar gut zu wissen, das unser Team jedes Spiel zum Schluss hin noch umbiegen kann, aber es wäre wünschenswert, dass wir von Anfang an präsent sind.'

Den Eislöwen waren zu Saisonbeginn seitens der ESBG acht Punkte abgezogen worden, dennoch haben sie sich inzwischen in der Tabelle nach oben gearbeitet. 'Dresden hat Qualität im Kader und sie sind ein Konkurrent um die Plätze 1-10. Aber wir dürfen unser Licht nicht unter den Scheffel stellen denn unser Kader hat ebenfalls eine gute Qualität.', so Klaus Habermann.

Am Sonntag, den 22.11.2009 gehen die Joker dann um 18.00 Uhr in der heimischen Sparkassen Arena auf Fischfang gegen die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven. Habermann lobt das Gästeteam um Trainer Gunnar Leidborg und warnt vor der Gefährlichkeit und der Klasse des Gegners: 'Bremerhaven hat meines Erachtens mit einen der besten Trainer der Liga.

Er hat dort ein super Team geformt und ist ein Taktik-Fuchs.' In die gleiche Richtung argumentiert auch ESVK- Sprecher Christian Demel: ' Bremerhaven ist die langen Fahren gewohnt, sie müssen zu fast jedem Auswärtsspiel viele Stunden im Bus verbringen. Da gibt es keine schwache oder unkonzentrierte erste Viertelstunde.'

Einig sind sich in Kaufbeuren jedoch alle: Die Heimspiele sollen nach einigen Niederlagen am Stück wieder gewonnen werden. Bis zum Saisonende mithelfen können auch die beiden Stürmer Petr Sikora und Mike Wehrstedt. Laut Manager Klaus Habermann hat man sich mit beiden Leistungsträgern auf einen Kontrakt bis Saisonende geeinigt.

'Wir haben die fixe mündliche Zusage, die Unterschriften sind reine Formsache im heutigen Abendtraining.' Auch Verteidiger Christoph Assner dürfte am Wochenende nach seiner kleinen Verletzung wieder mit von der Partie sein.

Karten für die Heimspiele des ESVK sind im Vorverkauf erhältlich bei: - Sport Rau ,Hüttenstraße Kaufbeuren-Neugablonz - den Geschäftsstellen der Allgäuer Zeitung, Kaufbeuren, Buchloe, Mindelheim, Marktoberdorf und der Geschäftsstelle des ESV Kaufbeuren (siehe auchwww.esvk.de/eintritt)

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019