Memmingen
«Indians» machen das Dutzend voll

Mit einem 12:1-Heimsieg gegen den EV Dingolfing hat der Eishockey-Bayernligist ECDC Memmingen die entscheidende Phase im Kampf um die Playoffs eingeläutet. 1150 Zuschauer sahen die Partie. Wie so oft in dieser Saison waren die Indians sofort spielbestimmend und erarbeiteten sich gleich gute Chancen. Die Gäste hielten dagegen und kamen durch einige schnelle Konter zu guten Chancen. Bis zum Ende des ersten Drittels stellten die Einheimischen jedoch bereits die Weichen auf Sieg.

Drei Treffer

Die Tore erzielten Armin Ullmann (6. Spielminute), Robert Balzarek (16.) und Mike Dolezal per Alleingang kurz vor der ersten Pause. Der Mittelabschnitt begann mit einem kleinen Schock für die Gastgeber: Dingolfing traf nicht nur zum 3:1, sondern hatte wenige Sekunden später sogar die Chance zum Anschlusstreffer - der Puck prallte jedoch an der Maske von Memmingens Tormann Dominik Wagner ab. Danach nahm der ECDC das Heft wieder in die Hand und stellte in der 28. Spielminute auf 4:1 durch Andi Börner. Spätestens nach den Toren von Dolezal, Tim Tenschert und Balzarek binnen 139 Sekunden war die Partie entschieden.

Der ECDC-Express war jetzt voll in Fahrt und so schraubten die Gastgeber das Ergebnis bis zum Ende des zweiten Abschnitts durch Tore von Dolezal und Tenschert auf 9:1.

Premiere für Simon

Im letzten Drittel nahm der ECDC zwar den Fuß vom Gas, drei Tore sprangen dennoch heraus. Den Endstand stellten James Nagle, Dolezal mit seinem vierten Treffer, und Juniorenspieler Michael Simon her, der erstmals für die erste Mannschaft in der Bayernliga traf.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019