Kempten
Allgäuer mit guten Perspektiven

3Bilder

Stressige Wochen stehen für Uwe Krupp (44) an. Vor den Olympischen Spielen in Vancouver und der Weltmeisterschaft im eigenen Land nahm sich der Bundestrainer vor Weihnachten sogar die Zeit, die U20 bei ihrer Vorbereitung auf die B-WM in Füssen zu besuchen. Wir haben mit Krupp über die Chancen der Olympia- und WM-Kandidaten aus dem Allgäu gesprochen. Der Stanley-Cup-Sieger von 1996 verrät, wer gute und wer weniger gute Karten hat.

Sicher dabei

Thomas Greiss (23 Jahre/aus Füssen/jetzt San Jose, NHL): «Bei Olympia ist er im Tor gesetzt. Bei der WM wird er nur spielen, wenn San Jose in den NHL-Play-offs früh scheitert.»

Michael Wolf (28/Füssen/Iserlohn Roosters): «Er ist derzeit bester deutscher Rechtsaußen. Daher wird er wohl bei beiden Turnieren dabei sein.»

Gute Chancen

Dennis Endras (24/Kaufbeuren/Augsburger Panther): «Hinter Dimitri Pätzold und Greiss kämpfen Rob Zepp und er um das dritte Torhüterticket für Vancouver.»

Sebastian Osterloh (26/Kaufbeuren/Frankfurt Lions): «Er ist der Spieler, der am meisten über sich hinauswachsen kann. Trotzdem wird es für Olympia sehr eng für ihn.»

Alexander Sulzer (25/Kaufbeuren/Nashville Predators, NHL): «Das Problem beim ihm ist, dass er derzeit zwischen NHL und Farmteam hin und her pendelt und wenig spielt. Wenn er regelmäßige Einsätze hat, hat er gute Chancen.»

Patrick Reimer (27/Düsseldorf MetroStars): «Auf dem rechten Flügel hat er mit Michael Wolf, John Tripp und Marco Sturm eine große Konkurrenz. Zwischen ihm und Manuel Klinge wird sich das vierte Ticket für diese Position entscheiden.»

Geringe Chancen

Jochen Reimer (24/Mindelheim/Grizzly Adams Wolfsburg): «Im Moment sind seine Chancen als fünfter Torwart nicht so groß. Allerdings wird er in der WM-Vorbereitung eine große Rolle spielen.»

Robert Dietrich (23/Kaufbeuren/Milwaukee Admirals, AHL): «Er hat einen großen Sprung gemacht und spielt eine gute Saison. Allerdings hat er als Offensivverteidiger viel Konkurrenz - Ehrhoff, Seidenberg, Ficenec, Schmidt, Holland.»

Felix Petermann (25/Füssen/Mannheim): «Zuletzt haben sich Talente wie Korbinian Holzer an ihm leistungsmäßig vorbei geschoben. Allerdings ist er sehr zuverlässig und gibt immer alles, was er hat.»

Thomas Holzmann (22/Buchloe/Kassel Huskies): «Er hat läuferisch gute Vorraussetzungen und besitzt einen echten Torriecher. Doch er weiß selber, dass körperlich noch einiges passieren muss.»

Nicht dabei

«Die anderen Allgäuer Akteure sind allesamt gute Jungs, die wir beobachten. Für Olympia kommt von ihnen aber keiner in Frage. Auch für die Weltmeisterschaft müssen diese Spieler noch eine deutliche Entwicklung zeigen. Stefan Ustorf und Sebastian Furchner haben ihre internationale Karriere ja beendet.»

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019