Zweideutiges gefällig? Bitte sehr!

Von Freddy Schissler | Isny Aller Anfang ist schwer. Weshalb sollte das bei Kabarettisten anders sein, als beim Herrn (oder Frau) Otto Normalverbraucher? Nehmen wir Günter Grünwald. Heute buchen ihn die Veranstalter leichten Herzens und ruhigen Gewissens. Mit diesem Mann kann man als Gastgeber finanziell bestens planen, weil man weiß, dass die Bude voll wird, wenn Grünwald auf der Bühne steht. Zum Beispiel am 14. Januar in Isny, wo er mit dem Programm 'Glauben Sie ja nicht, wen Sie das vor sich haben' gastiert.

Das war nicht immer so. Damals, als der gebürtige Ingolstädter die Entscheidung traf, einen Beruf zu ergreifen, der einem nicht unbedingt auf dem Arbeitsamt empfohlen wird, lief er zunächst einmal gegen eine Wand voller Unverständnis. 'Mit beiden Beinen in der Scheiße' nannte er beispielsweise sein zweites Programm, und als der Veranstalter in Tauberbischofsheim die Geschäftsleute bitten wollte, ein Plakat mit Grünwalds Programm als Ankündigung in die Schaufenster zu hängen, schüttelten die meisten den Kopf: Dieses Wort mit den Anfangsbuchstaben 'Sch' wollten sie nicht derart plakativ in ihrer Auslage haben. Und überhaupt: Wer ist eigentlich denn dieser Grünwald? Sollte man den kennen?

Unbedingt, lautet heute die Antwort; sofern man ein Faible hat für Kabarett und Comedy. Grünwald produziert Kalauer, schneidet Grimassen, serviert Zweideutigkeiten wie Massenware im Schlussverkauf oder kratzt sich ratlos am Hinterkopf. Die Zuschauer, und darauf kommt es an, finden das urkomisch. Die Grünwald-Fans werden immer mehr. Das Rad des Showgeschäfts beginnt sich bei solchen Voraussetzungen zu drehen, was im Fall Grünwald bedeutet: Der Mann steht im Januar und Februar auf 22 süddeutschen Bühnen.

Im Bayerischen Fernsehen (BR) hat der Ingolstädter längst eine eigene Sendung. 'Genau mein Format', freut sich Günter Grünwald- am Freitag, 11. Januar (22.30 Uhr), ist es wieder so weit: Auf BR kommt die erste Folge von Grünwalds Freitagscomedy im neuen Jahr.

Günter Grünwald tritt am Montag, 14. Januar (20 Uhr), im Kurhaus am Park in Isny mit seinem Programm 'Glauben Sie ja nicht, wen Sie da vor sich haben' auf. Karten im Vorverkauf unter: 07562/984110.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019