Zu den Superstars der Volksmusik

Von Sibylle Mettler Kempten - Um 5 Uhr morgens haben die meisten von ihnen noch die Zeitung zugestellt. Wie immer, 300 Tage im Jahr. Zwölf Stunden später genossen sie inmitten von Stars wie Angela Wiedl, Thommy Ohrner und den Geschwistern Hofmann das Dankeschön für ihre Zuverlässigkeit - ein Busausflug zum Superwunschkonzert der Volksmusik in der Big Box Kempten. Dorthin führte der diesjährige Zustellerausflug der Allgäuer Zeitung und der Heimatzeitungen. Rita Klug, die in Wengen dafür sorgt, dass 100 Haushalte zum Frühstück ihre Zeitung lesen können, hatte sich für den Ausflug in Schale geschmissen. In ihrem schwarzen Mieder, dem dezent gestreiften Rock und der blauen Schürze unterhielt sie sich im Foyer mit ihren Kollegen. Einige Schritte weiter plauderten auch Maria Hörmann, Franz Vogler und Martin Thannheimer, ganz in Vorfreude auf die Stars, die sie bisher nur aus dem Fernsehen kannten. Auf wen sie sich besonders freuten? 'Auf das Naabtal Duo und die Geschwister Hofmann', sind sie sich einig. Das Foyer der Big Box wurde derweil voller und voller. Für ein Gruppenbild rückten 900 Zusteller unserer Zeitung ein wenig näher zusammen. Dann ging es zu einem Stehempfang in die Kultbox. Viele der 'Nachtschwärmer' des Allgäuer Zeitungsverlags und der Heimatverlage staunten nicht schlecht, als sich dort einige der Stars ohne jegliche Allüren in die Menge mischten. So stellte sich Alexandra von den Geschwistern Hofmann bereitwillig zwischen Marianne und Johann Buhl, Walter Roth und Ursula Möslang und ließ sich zusammen mit ihnen fotografieren. Als die blonde Sängerin sich verschluckte, ließ sie sich von Walter Roth sogar mit einem Taschentuch aushelfen.

Foto mit Angela Wiedl Wilhelm und Margot Gayer sowie Peter und Sieglinde Müller strahlten, als sich Jodlerkönigin Angela Wiedl zu ihnen stellte - einmal ohne einem ihrer feschen Dirndl, sondern im chicen Jeansensemble. Thommy Ohrner stand derweil am Eingang der Kultbox, schüttelte eine Hand nach der anderen und hieß Dutzende von Gästen persönlich willkommen. Offiziell begrüßt wurden die Zusteller schließlich vom Geschäftsführer des Allgäuer Zeitungsverlages Markus Brehm. Er stellte ausdrücklich die Leistung der insgesamt 1300 'Nachtschwärmer' heraus. 'Sie bedienen unsere Leser pünktlich mit den neuesten Nachrichten aus der Region und der ganzen Welt', sagte Brehm. Er betonte, wie wichtig die Dienstleistung der Zusteller und ihre Zuverlässigkeit sind. Ihren Ausflug nutze der Geschäftsführer auch, um Verlagsleiter Manfred Müller für seine über 38-jährige Tätigkeit im AZV zu würdigen. Müller geht am 1. Juni dieses Jahres in Ruhestand. Brehm bedanke sich auch bei Vertriebsleiter Karl-Heinz Erhard für die Organisation des Ausflugs. Dann ging es - für viele zum ersten Mal überhaupt - in die Big Box, wo Thommy Ohrner die Gäste der Allgäuer Zeitung während des Konzerts bat, kurz die Hand zu heben - was fast jeder Dritte im Saal tat. Als Angela Wiedl, jetzt im cremefarbenen Seidendirndl, schließlich den berühmten Erzherzog-Johann-Jodler anstimmte, gab es für die Zusteller kein Halten mehr. Sie klatschten, trampelten vor Begeisterung mit den Füßen und vergnügten sich, bis der letzte Ton gesungen war und die Busse sie wieder sicher nach Hause brachten (Konzertbericht siehe Kulturseite).

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018