Special Wölfe im Allgäu SPECIAL
Wölfe im Allgäu

Imsterberg / Oberstdorf
Wolf reißt in Tirol mehrere Schafe

Nur 25 Kilometer Luftlinie vom Allgäu entfernt hat ein Wolf Ende Oktober zwölf Schafe gerissen. Seit Wochen hatten dies die Bewohner von Imsterberg (Tirol) vermutet, und nun ist es amtlich. Es handelt sich bei dem Tier, das die Schafe attackiert hatte, um mindestens einen frei lebenden Wolf, den ersten in Tirol seit 1956. Das ergab eine DNA-Analyse der Bissspuren in einem Speziallabor in Lausanne (Schweiz). Das Tier soll aus einer aus Italien zugewanderte Population stammen.

Ob es sich an Bayerns südlicher Grenze um einen Einzelgänger oder gar um ein ganzes Rudel von Wölfen handelt, ist derzeit noch unklar. In der Gemeinde Imsterberg hat man gehört, dass ein Spaziergänger vor einigen Wochen drei Exemplare auf einer Bergwiese gesichtet haben will.

Wölfe sind in Österreich und den Nachbarländern ganzjährig geschützt und dürfen nicht geschossen werden. Sie gehören zu den gefährdeten Arten. Größere Populationen gibt es in Italien, Polen, Kroatien und der Slowakei. In Österreich und Deutschland wurden in den letzten Jahren hin und wieder einzelne Exemplare gesichtet

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019